Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Luther im Visier der Bilder

Luther im Visier der Bilder

— abgelegt unter:

Eine Ausstellung mit einem Vortag von Prof. Dr. Albrecht Geck

Was
  • Ausstellung und Vortrag
Wann 08.10.2017
von 17:00 bis 19:00
Wo Institut für Stadtgeschichte/ Stadt- und Vestisches Archiv Recklinghausen, Hohenzollernstr. 12, Recklinghausen
Termin übernehmen vCal
iCal


Luther im Visier der Bilder

 

Die Ausstellung zeigt originale Drucke und Gemälde aus fünf Jahrhunderten. Alle Exponate stammen aus der Luthersammlung des Instituts für Kirchliche Zeitgeschichte des Kirchenkreises Recklinghausen (IKZG-RE).

Martin Luther (1483 – 1546) gehört zu den am häufigsten porträtierten Personen westlicher Kirchen- und Kulturgeschichte: Von Lucas Cranach d. Ä., der Luther als Mönch, als Doktor der Theologie, als Kirchenvater, als Ehemann usw. darstellte, bis zum Luther der Gegenwart die ihn als mediales Icon, als großen Kommunikator oder als Werbe-Ikone versteht.

Dazwischen liegen Lutherbildnisse aus allen Epochen: Luther als milde lächelnder Pietist, als skeptisch blickender Aufklärer, als romantisches Genie oder als visionärer Monarchist. Luther als Glaubensheld und als Prediger, als Freiheitskämpfer, aber auch als »Nationalsozialist «. Erkennbar wird die Geschichte einer Nation im Spiegel der Bildnisgeschichte eines Individuums. Welches ist das für die Gegenwart typische »Lutherbild(nis)«?

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Instituts

für Stadtgeschichte zugänglich:

Montag, Dienstag, Freitag 8.00 – 13.00 Uhr

Mittwoch 8.00 – 16.00 Uhr

Donnerstag 8.00 – 18.00 Uhr

Sie ist hervorragend geeignet für den Besuch mit Gemeinde- und Schulgruppen

« Oktober 2017 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031